Zentrum für Kultur und Begegnung

"Aha? Egal!"

„Ich habe noch keinen lustigeren Menschen getroffen, seit ich ihn kenne. Und ich kenne ihn schon sehr lang.“ (Carolin Kebekus).

Im letzten Jahr hat er das -kus noch weggelassen, um ja nicht in Verdacht zu geraten, er wolle auf der Erfolgswelle seiner Schwester mitsurfen. Aha! Deshalb jetzt noch einmal: David Kebekus‘ 1. Solo. Wie sich sein Leben nach der Studentenzeit verändert hat. Wunderbar ehrlich beschreibt er sein eigenes Versagen – mal laut, mal leise, dabei immer authentisch. „Früher hat mich geärgert, dass mein Vater als Rentner oft vor der Glotze hängt und mit Laptop auf dem Schoß auch noch im Netz rumklickt. Ich dachte: Nutz deine Zeit! Mach was Sinnvolles in deinem Ruhestand! Heute weiß ich: Fernsehgucken plus Internet – He‘s living the fucking dream!“
www.davidkebekus.de

Freitag, 6. März 2020

VvK: € 16,00* AK: € 19,00

* zzgl. VVK-Gebühren

Zurück